GELD VON PRIVAT verwendet Cookies, um den einwandfreien Betrieb der Seite zu gewährleisten und Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.     
ok X
     
     HOME     VORTEILE    RISIKEN          TIPPS       ANBIETER 
          INFO        MINIJOBS   DIVERSES         FAQ       

 





       

 
         
 
 
   
     
  DIVERSE GELDEINNAHMEMÖGLICHKEITEN - BLUTSPENDE  
 

Verkauf TV/Quizshow Blutspende Textbörse Fotoservice Einkauf Transport Schulung Überwachung

BLUTSPENDE

VORAUSSETZUNGEN

ABLAUF

Eine Blutspende ist ein Nebenjob, den man nur in bestimmten Abständen durchführen kann. Neben der guten Tat, kann man damit etwas Geld verdienen.

Die häufigste Form einer Blutspende ist die Vollblutspende, bei der das gesamte Blut (ca. 500 ml), das aus der Vene entnommen wurde, Verwendung findet.

Nach der Entnahme wird das Blut untersucht und haltbar gemacht. Ist alles in Ordnung, werden aus dem Blut diverse Produkte hergestellt und in der Blutbank gelagert.

Für eine finanzielle Aufwandsentschädigung sollte die Blutspende in einem Krankenhaus oder einer Universitätsklinik erfolgen. Auch Pharmaunternehmen sind oft an einer Blutspende interessiert.

 

Blut spenden können Sie zwischen 18 und 68 Jahren, wenn Sie gesund sind. Für eine Erstspende dürfen Sie höchstens 60 Jahre alt sein.

Sie dürfen innerhalb der letzten sechs Monate kein Tattoo oder Piercing bekommen haben und nicht schwanger sein. Auch wenn Sie unter Eisenmangel leiden oder vor kurzem eine Schutzimpfung erhalten haben, dürfen Sie kein Blut spenden.

Im Jahr kann man je nach Krankenhaus vier bis sechs Mal Blut spenden.

Neben Blutspenden gibt es auch Plasmaspenden, die häufiger durchgeführt werden können. Erkundigen Sie sich dazu in Ihrem Krankenhaus.

 

Vor der ersten Blutspende werden Sie gründlich von einem Arzt untersucht. Neben Puls, Blutdruck, Herz und Lunge werden auch die Laborwerte Ihres Blutes ermittelt.

In einem Fragebogen müssen Sie Fragen nach Krankheiten und Risikofaktoren beantworten.

Auch bei weiteren Blutspenden wird Ihr Blut jeweils auf Infektionserreger untersucht.

Sie erhalten also jedes Mal einen kostenlosen Gesundheitscheck.

Die Höhe der Aufwandsentschädigung hängt davon ab, wo Sie Ihr Blut spenden.
Pro Spende können das 20 bis 25 Euro sein. Plasmaspenden werden besser vergütet.

Manche Institutionen (wie z.B. das Deutsche Rote Kreuz) zeigen sich auch in Form eines Präsentes erkenntlich.


Wenn Sie sich als Medikamententester zur Verfügung stellen, sollten Sie sich genau informieren, welche Auswirkungen dabei eintreten können, bevor Sie sich dazu entscheiden. Denken Sie daran: Ihre Gesundheit ist Ihr höchstes Gut.


 
 
 



 
  | Home | Tipps | Vorteile | Risiken | Anbieter | FAQ | Impressum | Datenschutzerklärung |